WaldeckKulturStipendiat 2020 2. bis 20. Oktober 2020: Maximilian Kleber (Max Freigeist)

Max Kleber w350Für Maximilian Kleber ist die Waldeck kein unbekannter Ort. 2017 spielte er zunächst auf dem Waldeck Freakquenz Festival in dem Band-Projekt „Schwech und Pevel“. Einige Zeit später entstand, in Zusammenarbeit mit Mathias Riediger, auf der Waldeck ein mobiles Tonstudio-Projekt dazu, in dem die Musik aufgenommen wurde.

 

Sein folgendes Bewerbungsschreiben ist Zeugnis seiner Verbundenheit zur Waldeck und zeigt seine Liebe und Begeisterung für die Musik:

Hallo lieber Stiftungsrat der PRS,

Mein Name ist Maximilian Kleber und ich würde mich hiermit gerne auf das „WaldeckKulturStipendium“ bewerben.

Ich bin 26 Jahre alt, lebe in Hamburg und mache seit ich denken kann Musik. Angefangen habe ich mit Klavier, später dann viel Gitarre und E-Gitarre in eigenen Bandprojekten. Ich habe nach dem Abitur die „Hamburg School of Music“ und den „Popkurs Hamburg“ mit Hauptfach Gesang und Gitarre/Klavier absolviert und unterrichte nun Gitarre, Klavier und Gesang an Musikschulen in Hamburg.

Ich schreibe seit der 5. Klasse eigene Texte und komponiere seit etwa der gleichen Zeit Songs und spiele diese Live auf Konzerten in ganz Deutschland. Ich habe viel in der Zeit als Frontsänger von Coverbands auf der Reeperbahn gelernt, habe sehr anspruchsvolle und avantgardistischen Rock und Jazz Musik komponiert und aufgeführt, aber finde jetzt langsam die Ruhe und Verwirklichung in meinem eigenen Singer/Songwriter Projekt „Max Freigeist“. Was als Soloprojekt begann, wächst nun langsam zu einem kleinen Bandprojekt mit Klavier und E-Gitarre, welche den Raum für Gesang und Konzert Gitarre öffnen. Die erste Single „Richtige Fehler“ erschien am 07.02. und die ersten Songs von meiner EP „Immerrot“ erscheinen ab Ende April in Monatsabständen.

Mein Bezug zur Waldeck entstand über Mathias Riediger. In Hamburg arbeite ich sehr viel mit ihm an meiner eigenen Musik und über ihn spielte ich mit dem Projekt „Schwech & Pefel“ 2017 das erste Mal auf dem Waldeck Freakquenz Festival. Im Oktober 2017 verbrachten wir sogar eine Woche mit Mathias auf dem Gelände um unsere Musik aufzunehmen. Vom ersten Abend an, habe ich mich in die Menschen, die frische Luft, die Natur und den Umgang miteinander verguckt und würde mich sehr freuen, noch einmal Zeit in eurer Mitte verbringen zu können. Ich würde die Zeit und den Abstand von der Großstadt nutzen um konzentriert und mit neuen Gedanken für mein Projekt zu komponieren und zu texten.

Max Freigeist wird vom 2. bis 20.Oktober auf der Waldeck sein. Wir wünschen ihm eine kreative und erfolgreiche Stipendiums Zeit.

jugendmarke